Pflegeversicherung AOK Test

Die Allgemeinen Ortskrankenkassen bieten als gesetzliche Krankenkassen selbst keinen Tarif für eine private Pflegeversicherung an. Allerdings hat auch die AOK den Bedarf an einer privaten Zusatzvorsorge für den Fall, dass Versicherte pflegebedürftig werden, erkannt. Aus diesem Grund haben die AOK Niedersachen und die AOK Bremen gemeinsam mit dem Krankenversicherer Alte Oldenburger einen Tarif für eine private Pflegeversicherung entwickelt. Diesen Tarif können Versicherte der GKV als Ergänzung zum gesetzlichen Schutz abschließen, um damit die Leistungen im Pflegefall sinnvoll zu ergänzen.

Ein etablierter Privatversicherer als Partner

Mit der Alten Oldenburger hat die AOK Gesundheitskasse im Bereich der zusätzlichen Pflegeversicherung eine gute Wahl getroffen. Der Krankenversicherung wurde von unabhängiger Stelle mehrfach ausgezeichnet und erhielt beispielsweise im anerkannten Assekurata-Rating in den vergangenen Jahren immer die Bestnote A++ oder „Exzellent“. Damit attestiert das Ratinghaus der Oldenburger eine sehr gute finanzielle Situation sowie gute Erfolgsaussichten am Markt und eine hohe Beitragsstabilität. Die Alte Oldenburger bietet für die AOK zwei Tarife an, um Pflegebedürftige im Fall der Fälle zu unterstützen.

Pflege-Bahr und PflegeFlex im Angebot

Gesetzlich Versicherte können bei der Alten Oldenburger zwei Tarife für die private Zusatzvorsorge im Bereich Pflege abschließen. Die Pflege-Bahr ist die zulagengeförderte Pflegetagegeldversicherung, mit der die Pflegepflichtversicherung sinnvoll aufzustocken ist. Schon ein geringer Eigenanteil reicht aus, um auf lange Sicht zu einem soliden Kapitalstock für den Pflegefall anzusparen. Die Pflege-Bahr wird durch gesetzliche Zuzahlungen unterstützt.  Die PflegeFlex ist nicht durch staatliche Zulagen gefördert, dafür ist der Versicherungsnehmer in der Gestaltung des Versicherungsschutzes weitaus flexibler und kann die persönliche Absicherung nach Wunsch gestalten.


Da die AOK eine gesetzliche Krankenkasse ist, wird sie bei Tests, die private Zusatzversicherungen betreffen nicht beachtet. Ein weiterer Grund ist auch, dass die AOK bzw. einige Regionalvertretungen für die private Pflegeversicherung mit der Assekuranz Alte Oldenburger kooperieren. Daher gilt es in den Aufstellungen der unabhängigen Analysehäuser einen Blick auf die Ergebnisse der Alten Oldenburger zu werfen. Doch auch die Alte Oldenburger wird in den Aufstellungen teilweise nicht erwähnt. Das IFVP beispielsweise veröffentlicht immer nur die Anbieter der besten Tarife. Nun ist es nicht sicher, ob die Alte Oldenburger gar nicht erst in den Test miteinbezogen worden ist, oder ob die Ergebnisse zu schlecht waren. Im Rating von 2016 sind beispielsweise nur die Tarife veröffentlicht worden, deren Benotung besser als 2,0 war.

DISQ sieht Alte Oldenburger im Mittelfeld

Die AOK selbst wird in den Testergebnissen des Deutschen Instituts für Service-Qualität aus 2015 nicht erwähnt, aber da die AOK Bremen und die AOK Niedersachsen im Bereich der privaten Pflegeversicherung mit der Alten Oldenburger kooperieren sind die Ergebnisse für diese Assekuranz ebenso interessant (Quelle).

Die Alte Oldenburger kann nicht Analysten nicht komplett überzeugen und erhält für ihr Angebot im Bereich Pflege-Bahr 65,3 Punkte und ist damit nach Ansicht der Test nur „befriedigend“.

Die Pflegeversicherung ohne staatliche Zulagen schneidet deutlich besser ab und wird für „gut“ befunden und erreicht eine Punktzahl von 74,3. 

Gute Bewertungen von Softfair

Auch das Analysehaus Softfair hat sich Mitte 2015 die Tarife für Pflegetagegeld angeschaut und vergibt 3 und 4 Eulenaugen an die Tarife (Quelle).

Alte Oldenburger – Pflegetagegeld 2015
Tarif Ergebnis
Pflege flex0,Pflege flex1,Pflege flex2,Pflege flex3 °°°° sehr gut
Pflege flex1,Pflege flex2,Pflege flex3 °°°° sehr gut
Pflege flex2,Pflege flex3 °°° gut
Pflege flex3 °°° gut

Auch wenn die Alte Oldenburger keine Höchstwertung für die Tarife erhält, kann davon ausgegangen werden, dass die Pfelgetagegeld-Tarife solide Leistugen bieten.

Die AOK Pflegeversicherung im Test 2014

Im Jahr 2014 hat das Analysehaus Softfair über 150 Tarife für Pflegetagegelder und Pflegerenten genau untersucht. Die AOK ist mit ihrem Pflegeversicherungsprodukt nicht im Test erwähnt worden. Aufgrund der hohen Anzahl der untersuchten Tarife steht zu vermuten, dass die Alte Oldenburger zwar im Test berücksichtigt wurde, dass aber keine sehr auffallenden Testergebnisse zu verzeichnen waren. Wäre die Gesellschaft überraschend gut oder schlecht im Test aufgefallen, dürfte sich das in einer Kommentierung durch die Analysten niederschlagen.

Ein Testergebnis aus 2013 veröffentlicht

Stiftung Warentest hat die Alte Oldenburger mit ihrem Pflegetagegeld im Jahr 2013 im Test betrachtet. Hier wurde sie mit einem durchschnittlichen „Befriedigend“ bewertet. Das Ergebnis lässt darauf schließen, dass die Gesellschaft insgesamt ein gutes Produkt mit einem soliden Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet. Der Tarif darf somit durchaus in die engere Auswahl aufgenommen werden, wenn man über die AOK eine zusätzliche private Pflegeversicherung haben möchte.

Unterstützung durch die AOK

Die Allgemeinen Ortskrankenkassen bieten eine vollumfängliche Unterstützung, wenn der Pflegefall eintritt. Das Online-Portal der AOK enthält eine Vielzahl von wichtigen Informationen für Angehörige und für Betroffene. Dort kann man sich zunächst unverbindlich informieren, welche Pflegeleistungen den Versicherten zustehen, wie das Antragsverfahren abläuft und welche Hilfe die Krankenkassen sicherstellen können. Viele private Krankenversicherer stellen auf ihren Online-Portalen ähnlich umfangreiche Informationen zur Verfügung. Anderenfalls kann die Webseite der AOK für einen ersten Überblick herangezogen werden. Besonders positiv fällt allerdings die zügige Hilfe der Allgemeinen Ortskrankenkassen auf, die besonders bei Eintritt des Pflegefalls wünschenswert ist.

Hier leistet das Portal der AOK wertvolle Hilfe, denn ein persönlicher Besuch in der nächsten Filiale vor Ort ist problemlos möglich, um den Antrag mit allen erforderlichen Unterlagen schnell und korrekt auszufüllen. Darüber hinaus sagt die AOK eine Prüfung innerhalb von zwei Wochen nach der Beantragung zu. Für die Betroffenen und die Angehörigen ist diese zügige Hilfe im Ernstfall von größter Bedeutung.

Erfahrungen mit der AOK

Die AOK ist eine der größten Krankenversicherungen in Deutschland. Doch leider gibt es nur wenige Testergebnisse zu der Pflegeversicherung der AOK. Da die AOK jedoch auch nicht negativ in Presse und Testergebnissen aufgefallen ist, kann davon ausgegangen werden, dass es sich bei der Pflegeversicherung der AOK um ein solides Produkt handelt.

Zum Thema Kundenmeinungen

Auf der Suche nach Kundenmeinungen zur AOK wird man über kurz oder lang in eienm der Themenforen landen, die es im Netz gibt. Da es sich hierbei jedoch um nicht nachprüfbare Berichte handelt, sollten Sie ihre Entscheidung niemals allein auf solche Bewertungen stützen. Diese Berichte sollten wenn überhaupt nur genutzt werden, um ein Stimmungsbild zu bekommen.

Zurück zum Seitenanfang