Pflegeversicherung Beamte Test

Beamte unterliegen in Deutschland ebenso der Versicherungspflicht in der Pflegeversicherung wie Arbeitnehmer und Selbständige. Zwar erhalten sie im Rahmen der sogenannten Beihilfe einen Zuschuss des Arbeitgebers zu Krankheits- und Behandlungskosten, der auch einen Teil der Pflegekosten umfasst, trotzdem bleibt auch bei ihnen eine erhebliche Versorgungslücke bestehen. Da die Beihilfe nicht einmal die Leistungen der gesetzlichen Pflegepflichtversicherung abdeckt.

Aus diesem Grund empfiehlt sich für Beamte dringend der Abschluss eines beihilfekonformen Pflegetarifs, um die staatliche Unterstützung bei der Deckung der Pflegekosten zu ergänzen. Außerdem sollte zusätzlich eine private Pflegeabsicherung abgeschlossen werden. Aus diesen drei Bausteinen (Beihilfe, beihilfekonformer Pflegetarif und private Pflegeversicherung) ergibt sich dann ein vollumfänglicher Schutz für den Fall, dass der Beamte pflegebedürftig wird. In den Tests der letzten Jahre wurde die private Pflegeversicherung allerdings kaum in Hinblick auf die speziellen Bedürfnisse von Beamten betrachtet.

Die Beihilfe als Basis der Pflegekosten

Pflegeversicherung BeamteDie Beihilfe ist ein Zuschuss des Dienstherren zu den Leistungen der Krankenversicherung. Damit verbunden ist auch eine Unterstützung im Falle einer Pflegebedürftigkeit. Das heißt, Beihilfe erhalten die Beamten des Bundes, des Landes und der Gemeinden zum Ausgleich ihrer Krankheits- und Behandlungskosten. Beihilfe wird auch für Pflegekosten gezahlt, deckt aber nur einen geringen Anteil dieser Kosten ab. Beamte müssen deshalb einen Beihilfetarif abschließen, der die Leistungen im Pflegefall wirkungsvoll ergänzt. Aus der Kombination der Beihilfe mit einem beihilfekonformen Tarif ergibt sich eine Absicherung für den Fall einer Pflegebedürftigkeit, die in etwa dem Niveau der Versorgung durch die gesetzliche Pflegepflichtversicherung gleichkommt. Doch auch diese Leistungen werden nicht ausreichen, um die Kosten für die Pflege sicher abzudecken.

Pflegeversicherung Beamte

Beihilfekonforme Tarife als Ergänzung

Die beihilfekonformen Tarife für Beamte sollten vor einem Vertragsabschluss genauso im Test betrachtet werden wie jede andere private Kranken- und Pflegeversicherung auch. Beamte sind gezwungen, einen beihilfekonformen Tarif bei einem privaten Krankenversicherer abzuschließen, Zutritt zur gesetzlichen Pflegepflichtversicherung haben sie nicht. Da beihilfekonforme Tarife nur einen relativ geringen Teil der für die Pflege anfallenden Kosten abdecken müssen, sind sie sehr günstig. Um dennoch sicher zu gehen, keine Versicherung mit schlechtem Preis-Leistungs-Verhältnis zu wählen, sind ein Tarifvergleich und eine Betrachtung der aktuellen Testsieger unbedingt zu empfehlen. Für einen Vergleich der Tarife und ihrer Beiträge kann ein Online-Rechner genutzt werden. Er stellt die günstigsten Tarife zusammen und erleichtert so die Entscheidung, welcher Anbieter den besten beihilfekonformen Tarif für die jeweiligen Bedürfnisse anbietet.


Private Zusatzvorsorge gewünscht

Selbst die Kombination aus Beihilfe und beihilfekonformen Tarifen deckt die Kosten im Pflegefall nicht komplett ab. Die stationäre Rundumbetreuung pflegebedürftiger Menschen an 365 Tagen im Jahr schlägt monatlich mit mehreren Tausend Euro zu Buche. Deshalb ist auch für Beamte eine zusätzliche private Vorsorge dringend anzuraten.

Eine Pflegetagegeldversicherung leistet, gestaffelt nach dem jeweiligen Pflegegrad in Form eines Pflegetagegelds, das die Beihilfe perfekt ergänzt (Pflegeversicherung Leistungen). So genießen Beamte im späteren Pflegefall eine vollumfängliche Betreuung, die ganz auf die persönlichen Anforderungen zugeschnitten werden kann. Doch auch die private Pflegezusatzversicherung erfordert einen Vergleich und eine Analyse der Testberichte, bevor man sich für einen Anbieter entscheidet. Genau daran allerdings fehlt es derzeit in der privaten Pflegeversicherung. Es gibt momentan keine aktuellen Testberichte, die sich auf die Anforderungen von Beamten konzentrieren.

Aktuelle Testberichte kaum veröffentlicht

Stiftung Warentest gilt als einer der zuverlässigsten Anbieter von unabhängigen Verbrauchertests – auch im Bereich Finanzen und Versicherungen. Veröffentlicht werden die Ergebnisse des Testinstituts regelmäßig kostenpflichtig in der Zeitschrift Finanztest. Dort können interessierte Leser alle Ergebnisse nachvollziehen, sie erhalten wertvolle Tipps zum Abschluss einer zusätzlichen Pflegetagegeldversicherung für Beamte. Der große Nachteil der Finanztest-Berichte ist allerdings, dass diese ausschließlich kostenpflichtig veröffentlicht werden. Auch als Download stehen die Resultate nur gegen einen Unkostenbeitrag in erheblicher Höhe zu Verfügung. Eine kostenfreie Veröffentlichung aktueller Testberichte für die Beamten-Pflegeversicherung gibt es nicht (Zum kostenlosen Pflegeversicherung Vergleich).

Einige Beamten-Versicherer als Empfehlung

Wer die kostenpflichtigen Analyseergebnisse von Stiftung Warentest nicht einsehen und damit kaufen möchte, hat dennoch die Möglichkeit, sich für einen der klassischen Beamten-Versicherer zu entscheiden. So hat die Bayerische Beamtenkrankenkasse im Test mehrfach sehr erfolgreich abgeschnitten und sich durch ein solides Preis-Leistungs-Verhältnis ausgezeichnet. Auch die Nürnberger Beamtenversicherung ist als Spezialist für Beamte seit vielen Jahren am Markt bekannt. Diese Spezialisten dürfen in keinen unabhängigen Tarifvergleich fehlen, um ein neutrales und umfassendes Bild der besten Tarife am Markt zu erhalten. Dazu wendet man sich am besten an einen Versicherungsmakler, der den Markt kennt und weiß, worauf man bei seiner Suche achten muss.

Der Makler als neutraler Berater

Ein Versicherungsmakler ermittelt in einem unabhängigen Tarifvergleich die besten Angebote für Beamte. Dabei kann er auch auf die aktuellen Testsieger zurückgreifen, die in vielen Vergleichsrechnern sogar explizit ausgewiesen sind. Außerdem ist er der erfahrene Fachmann für diese wichtigen Versicherungen, er steht in direktem Kontakt mit den Gesellschaften und weiß deshalb gut, wer ein ausgewiesener Experte für Beamte ist. So erhält man eine gute und günstige Pflegeversicherung für Beamte, auch ohne kostenpflichtige Testergebnisse zu bemühen.