Pflegeversicherung DEVK Test

Die DEVK stellt für die zusätzliche Pflegeversicherung mehrere Tarife zur Verfügung. Sie decken die geförderte und die ungeförderte Pflege ab. Besonders erwähnenswert sind die zusätzlichen Assistenzleistungen, wenn der Pflegefall festgestellt wird. Im Onlineportal können sich die Versicherten umfassend zu Pflegediensten, Leistungen, Beantragungen und allen anderen Fragen rund um die Leistungen der Pflegeversicherung informieren und werden dadurch im Fall einer Pflegebedürftigkeit nicht allein gelassen. Mit dieser Zusatzleistung rundet man ein umfassendes Tarifangebot ab, das im Test wiederholt mit soliden Ergebnissen abgeschnitten hat.

Die Pflegezusatzversicherung der DEVK

Zum Spektrum der Pflegetagegeldversicherung gehören bei der DEVK mehrere Tarife, die relativ flexibel miteinander kombiniert werden können. Der Tarif PT/PA bietet Leistungen in allen Pflegegraden. Erfolgt die Pflege vollstationär leistet die DEVK bereits ab Pflegegrad 1. Bei häuslicher oder teilstationärer Pflege ist das Pflegetagegeld nach Pflegegraden prozentual gestaffelt (I=15, II=25, III=50, IV=75 und ab Pflegegrad V werden 100 Prozent des vereinbarten Tagessatzes gezahlt).
Durch dynamische Beitragssteigerungen steigt auch die Leistung Schritt für Schritt an. Eine einmalige Sonderzahlung kann beim erstmaligen Feststellen einer Pflegestufe geleistet werden. Im Leistungsfall fällt keine Wartezeit an, das heißt, die Leistung wird gewährt, sobald die Pflegebedürftigkeit nachgewiesen wird. Versicherte in den Tarifen PT/PA und PT-B/PA haben kostenfreien Zugriff auf das DEVK-Pflegeportal. Hier wird unter anderem eine umfassende Beratung geboten, wenn der Pflegefall eintritt (Ist eine Pflegeversicherung sinnvoll?).


Die Förderpflege der DEVK

Die Pflege-Bahr der DEVK richtet sich nach den gesetzlichen Vorgaben und bietet Schutz ohne Gesundheitsprüfung und Altersbeschränkung. Bereits ab einem monatlichen Beitrag von 10 Euro erhält der Versicherte eine jährliche Zulage über 60 Euro vom Staat. Zugangsvoraussetzungen sind ein Mindestalter von 18 Jahren, die Mitgliedschaft in der gesetzlichen Pflegeversicherung und die Tatsache, dass der Versicherte weder aktuell noch in der Vergangenheit Leistungen aus der Pflegeversicherung erhalten hat.

Je nach Alter und gewünschten Leistungen fällt der Beitrag unterschiedlich hoch aus. Die Förderpflege leistet ab Pflegegrad 1.

Leistungen der DEVK-Förderpflege nach Pflegegrad

  • Pflegegrad 1 (15%): 90 € bis 185 €
  • Pflegegrad 2 (25%): 150 € bis 308 €
  • Pflegegrad 3 (50%) 300 € bis 615 €
  • Pflegegrad 4 (75%) 450 € bis 923 €
  • Pflegegrad 5 (100%)600 € bis 1.230 €

Erste Ergebnisse für 2017 von FocusMoney

Die Zeitschrift FocusMoney beauftragt regelmäßig das Analysehaus ServiceValue damit, Kundenbefragungen durchzuführen. In Ausgabe 5/2017 der Zeitschrift erschienen die Ergebnisse der Befragung zum Thema Verbraucherfreundlichkeit. Die DEVK wird mit „sehr gut“ bewertet, was der Bestnote entspricht. Damit zählt sie zu den verbraucherfreundlichsten Versicherern in Deutschland.

Im März 2017 veröffentlichte FocusMoney (Ausgabe 14/2017) die Ergebnisse einer weiteren Kundenbefragung. Mehr als 10.000 Versicherungskunden wurden gefragt, wie sie den Kundenservice der Privaten Krankenversicherer einschätzen. Auch hier zählt die DEVK zu den Top-Versicherern und erhält die Auszeichnung „Bester Kundenservice“ (Quelle).

Ergebnisse aus dem Jahr 2015

Aus dem Jahr 2015 liegen zwei Ergebnisse vor, die die Leistungen der DEVK als Pflegekasse mit ihrer Pflegetagegeldversicherung sehr differenziert einschätzen.

Softfair vergibt mittelmäßige Bewertung

Die Ratingagentur Softfair hat im August 2015 ein umfassendes Pflege-Leistungsrating erstellt und sich eine Vielzahl von Tarifen und Tarifkombinationen angeschaut und bewertet. Die Ergebnisse für die DEVK fallen dabei eher durchwachsen aus (Quelle).

Versicherung Tarif/-kombination Wertung
DEVK PT °°° gut
DEVK PT3 °° ausreichend
DEVK PT, PT3 °°° gut

DISQ entwirft differenziertes Bild

Das deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) hat sich Ende 2015 der Bewertung der Krankenzusatz- und der Pflegeversicherungen gewidmet. Dabei ist die Pflegezusatzversicherung der DEVK abgestraft worden und erhält lediglich 60,8 Punkte und das Qualitätsurteil „befriedigend“.
Im Gegensatz dazu, sind die Tester vom Pflege-Bahr-Tarif der Versicherung durchaus überzeugt und schätzen sie als „sehr gut“ ein (Quelle).

Pflegeversicherungen mit staatlichen Zulagen (Pflege-Bahr) 2015
Unternehmen Rang Punkte Qualitätsurteil
Central 1 93,3 sehr gut
Envivas 2 93,3 sehr gut
ARAG 3 91,8 sehr gut
Barmenia 4 86,0 sehr gut
DEVK 5 84,7 sehr gut
Allianz 6 84,2 sehr gut
DKV 7 78,5 gut
R+V 8 77,6 gut

Nicht unter den Besten im Rating vom IVFP

Im ersten Test des Jahres 2015  zum Pflegetagegeld konnte sich die DEVK nicht unter den ersten fünf Gesellschaften platzieren. Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung untersuchte im Januar 28 Tagegeldtarife von privaten Krankenversicherern. Darunter wurden 14 Gesellschaften mit Noten unter 2,0 ausgezeichnet. Die DEVK gehörte nicht dazu, sie dürfte eher im Mittelfeld zu finden sein. Das heißt, sie ist als Versicherer durchaus zu empfehlen, ihr größter Pluspunkt dürfte in der umfangreichen Betreuungsleistung für die Angehörigen liegen. Wer also Wert darauf legt, dass die Angehörigen im Pflegefall gut informiert und beraten werden, könnte das Unternehmen durchaus in die engere Wahl ziehen.

Kein Spitzenergebnis für Pflege-Bahr 2013

Im Jahr 2013 wurde die Pflege-Bahr von Focus Money im Test betrachtet. Die DEVK wurde hier im Mittelfeld angesiedelt, sie ist also für die Förderpflege durchaus zu empfehlen. Dies gilt umso mehr, wenn der Kunde Wert darauf legt, die Pflegeversicherung aus einer Hand zu erhalten. Möchte er umfassend abgesichert sein und die Pflege-Bahr um eine private Zusatzversicherung ergänzen, kann er dies mit den Tarifen der DEVK tun, selbst wenn die Angebote der Pfelgeversicherung im Einzelnen nicht mit Spitzenwerten ausgezeichnet wurden. Letztlich ergibt sich durch den Vertragsabschluss bei einem Versicherer ein Schutz aus einer Hand, das bedeutet, im Pflegefall ist man nur auf einen Versicherer angewiesen.

Gute Warentest-Bewertung in 2013

Im Mai 2013 wurde die DEVK mit ihren drei Tarifangeboten PT, PTPlus und PA bei Stiftung Warentest in der Analyse betrachtet. Von 24 untersuchten Gesellschaften landete sie auf Rang 20 und somit im unteren Mittelfeld. Es gab eine Reihe von Versicherungen, die mit einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen konnten. Dessen ungeachtet handelt es sich bei den geprüften Tarifen natürlich nur um einen Auszug aus der weiten Produktlandschaft am Markt. Dass die Versicherung mit ihren Tarifen überhaupt im Test betrachtet wurde, zeigt, dass ihre Pflegeversicherung wichtige Mindeststandards erfüllt. Schon deshalb bieten sie eine solide Absicherung für den Pflegefall, die für eine Vielzahl von Kunden interessant ist.

Erfahrungen mit der DEVK

In den erwähnten Testergebnissen zeigt sich, dass die DEVK nicht zu den Spitzenreitern unter den Anbietern von Pflegeversicherungen zählt. Da sie nicht explizit als schlechtes Beispiel hervorgehoben wird, kann trotzdem davon ausgegangen werden, dass sich die DEVK mit ihren Produkten im Mittelfeld unter den Pflegeversicherern platziert. Das heißt, ihr Angebot und das Preis-Leistungsverhältnis wird solide, aber nicht außerordentlich gut sein.

Zum Thema Kundenmeinungen

Die Meinung von Kunden ist ein Kriterium bei der Suche nach einer passenden Versicherung, welches eine immer größere Rolle spielt. Internetforen in denen Verbraucher ihre Erfahrungen mit Versicherungsunternehmen kundtun, sind jedoch mit Vorsicht zu genießen. Denn die Autoren sind anonym und somit ist es nahezu unmöglich den Wahrheitsgehalt der Beiträge zu prüfen.

Zurück zum Seitenanfang